Erbrecht

Erbrecht

Beim Vererben geht es im wahrsten Sinne des Wortes ums Ganze: das gesamte, im Laufe eines Lebens erworbene Vermögen ist zu verteilen. Hier will mit Bedacht gewählt sein, wer was und vor allem auf welche Weise erhält. Belässt man es bei der gesetzlichen Erbfolge, wählt man den Weg der letztwilligen Verfügung in Form eines Testaments, oder schließt man einen Erbvertrag? Kann man schon vor dem eigenen Ableben Vermögenswerte übertragen, und dann auch noch so, dass dies möglichst ohne zusätzliche Belastungen des Bedachten beispielsweise durch Pflichtteilsansprüche oder den Fiskus geschieht? Was gibt es sonst noch zu beachten? Auch als Erbe oder als vom Erbe ausgeschlossener sieht man sich oftmals Fragestellungen ausgesetzt, die sich so noch nie zuvor gestellt haben. Welche Rechte und Pflichten habe ich als Erbe? Was muss ich tun, wenn sich heraus stellt, dass der Nachlass hoffnungslos überschuldet ist? Muss ich jedes Testament akzeptieren? Kann ich, wenn ich enterbt wurde, Pflichtteilsansprüche geltend machen und wenn ja, gegen wen? Gerade auf dem Gebiet des Erbrechts, wo so viel auf dem Spiel steht, ist frühzeitige, rechtlich fundierte Beratung besonders wichtig. Dabei ist es völlig gleich, ob Sie etwas vererben wollen, etwas geerbt haben, oder zu Unrecht nicht geerbt haben. Eine sinnvolle Alternative zum Weg zu Ihrem Anwalt gibt es nicht.